Neuigkeiten

Die Nachtlebenaktion läuft in Bremen nun schon seit einige Wochen.
Damit ihr auch auf dem Laufenden bleibt, hier mal ein paar Neuigkeiten:

  • Die Bremer Kneipe Connection (Möckernstraße 40, Bremen- Neustadt) spendet die Einnahmen von einem Drink pro Gast für „Nachtleben für Rojava).
  • Richtig spendabel waren die Gäste der Zeckenrapgala in Bremen, sie folgten der Ansage von Radical Hype und spendeten großzügig am Tresen.
  • Die Spendendose die für die Kampagne auf der MS Treue steht und musste erfreulicherweise schon geleert werden.

Die Kampagne „Nachtleben für Rojava“ wird noch bis in den Mai laufen und mit dem Festival „contre le racisme“ enden. Einige Kneipen und Veranstalter*innen haben schon angekündigt, auch nach dem offizielen Ende der Kampagne weiter Spenden für Rojava zu sammeln.
Beim Festival „contre le racisme“ wird das Solidartätskomitee Kurdistan Bremen auch durch Veranstaltungen und Infotische vertreten sein. Die Termine könnt ihr demnächst bei sokubremen.wordpress.com finden.

Willkommen!

Hallo liebe Leute,

in diesen Tagen startet die „Nachtleben für Rojava“-Kampagne!

Ziel der Kampagne ist es, Spenden für die Menschen in Rojava (Nordsyrien) zu sammeln. Verschiedene Kneipen, Bars und andere Läden des Bremer Kultur- und Nachtlebens sind bereits dabei und unterstützen die Kampagne. Unter „Locations“ findet ihr eine Liste mit den Namen der Läden, die dabei sind. Diese Liste wird laufend ergänzt und erweitert werden. In den genannten Läden stehen Sammeldosen für eure Spenden bereit und/oder es wird auf andere Art und Weise ein Soli-Beitrag für Rojava gesammelt.

Ihr wollt auch mitmachen? Kein Problem!

Auf unserem Blog halten wir euch weiterhin auf dem Laufenden, bei den Links findet ihr Internetseiten, auf denen ihr euch zur Lage in Rojava und den anderen Teilen Kurdistans informieren könnt.

Die nächste Runde auf Rojava!

Spendet für ein fortschrittliches Gesellschaftsmodell in Rojava!!